Lesungen in Bibliotheken in Köpenick und Treptow

Wir freuen uns auf zwei weitere Lesungen in den Mittelpunktbibliotheken in der Köpenicker Altstadt und in Schöneweide. In Wort und Bild können große und kleine Gäste die Abenteuer von Zebra und Kolibri erleben. Die Lesungen sind jeweils am Mittwoch um 10 Uhr, am 28. Juni und am 12. Juli 2017. Zu diesen öffentlichen Veranstaltungen ist jeder eingeladen. Der Eintritt ist frei.

 

Ein Wiedersehen bei den »Frechen Früchtchen«

Unter einem Dach mit der Berliner Kita »Freche Früchtchen« findet sich das Familienzentrum Matenzeile. Am 27. April 2017 waren wir zu einer Lesung eingeladen und trafen diesmal ein neues Publikum. Kinder, Eltern und auch Großeltern verbringen dort mit vielfältigen Angeboten miteinander ihre freie Zeit. An diesem Nachmittag standen »Zebra und Kolibri« auf dem Programm. Für uns war es wieder ein Vergnügen zu erleben, wie Jung und Alt sich gleichermaßen freuen, wenn unsere beiden Buchhelden bei ihrer abenteuerlichen Reise das Glück finden.

Emotionale Ertüchtigung

Im Sportstudio »Active Ladies« können Damen jeden Alters Körper und Geist unter fachkundiger Anleitung bei Musikgymnastik, Tanzkursen und an Kraftmaschinen trainieren. Am 1. April gab es Gelegenheit, eine ihrer strengen Trainerinnen von einer neuen, sehr emotionalen Seite kennen zu lernen. Claudia las »Das Zebra und der Kolibri« und einmal mehr zog unsere spannende Geschichte Kinder und Erwachsene gleichermaßen in ihren Bann. Es war ein wunderbarer Nachmittag und unser besonderer Dank gilt Ilka Völkel, für ihre tatkräftige Unterstützung.

Drei Tage auf der Buchmesse

Nach der ersten großen Lesung blieben wir drei Tage auf der Buchmesse. Überall gab es etwas zu sehen, zu lesen, zu hören und zu entdecken. Jeden Tag kamen wir mit interessierten Besuchern ins Gespräch. Wir rührten die Werbetrommel, verteilten Flyer und Ausmalblätter und freuten uns, dass in der großen Messe-Kinderbuchhandlung der Stapel unserer Bücher jeden Tag kleiner wurde. Dies war sehr erfreulich, denn »Das Zebra und der Kolibri« ist wahrlich nicht das einzige Kinderbuch auf dieser Welt. Jeder Verlag hat seinen eigenes Profil, jedes Buch hat seine eigene Aura. Für uns war es eine Freude zu sehen, dass sich unser Buch in dieser gewaltigen bunten und durchaus qualitätvollen Vielfalt behaupten kann und dass es sein Publikum findet.

Das wichtigste ist die Werbung

Diesen Spruch prägte 1907 der Dresdner Apotheker Ottomar Heinsius von Mayenburg, der Erfinder der Chlorodont-Zahncreme. Und was damals für die Zahncreme richtig war, das gilt heute für ein ambitioniertes Kinderbuch erst recht. Buchlesung, Roll-up, Flyer, Ausmalbilder … wir konnten Zebra und Kolibri einen bunten Auftritt verschaffen und dafür sorgen, dass die beiden im wilden Durcheinander der Leipziger Buchmesse nicht übersehen werden.

Alle Bälle in der Luft

Gabriele und Stephan Ehlers sind die Verleger unseres Buches. Mit ihrem FQL-Verlag waren sie auf der Messe präsent. »Das Zebra und der Kolibri« ist für die beiden ein Novum – es ist das erste Kindebuch im Verlagsprogramm. Bei FQL dreht sich sonst alles um das Jonglieren – von der Lernhilfe für Einsteiger, über Tricks für Fortgeschrittene bis zur vertiefenden Fachliteratur, die beschreibt, wie anregend und leistungssteigernd das Jonglieren auf unser Gehirn einwirken kann. Die beiden schreiben nicht nur darüber, sie können es auch und so war am Messestand immer etwas los, denn die Besucher konnten es selbst ausprobieren und schon nach wenigen Minuten erste Erfolge feiern. Und so fühlen wir uns mit unserer Geschichte von den Zirkustieren bei den beiden Jongleuren von FQL-Publishing genau am richtigen Platz und in den besten Händen.


Erste Lesung in Leipzig

Am Donnerstag öffnete die Leipziger Buchmesse pünktlich um 10 Uhr und »Das Zebra und der Kolibri« machten in der Lesebude 2 der Auftackt mit einer Lesung. Auch hier konnten die Illustrationen auf einer großen Leinwand gezeigt werden. Die Kinder hatten sichtlich ihren Spaß mit unserer Geschichte und Claudia las mit Schwung und Spielfreude und ließ die beiden Protagonosten sehr lebendig werden. Über den Applaus haben wir uns sehr gefreut und auch über den Zuspruch und das Interesse von kleinen und großen Zuhörern.

Buch Nr. 3 »Das Zebra und der Kolibri – Auf großer Fahrt«

Und noch bevor unser zweites Buch fertig ist, gibt es hier schon einen Ausblick auf das dritte. Als blinde Passagiere gehen Zebra und Kolibri auf große Fahrt. Gemeinsam wollen sie die Welt entdecken. Schiffskater Snow erweist sich als guter Freund und an Bord des Schiffes trotzen sie allen Stürmen und als erfahrene Zirkustiere bieten sie der Mannschaft ein tolles Programm. Als jedoch ein großer Wal in Not gerät, zögern sie nicht, auch anderen beizustehen. Wir hoffen sehr, dass sie dennoch ihr Ziel erreichen, denn das Zebra will seinem Kolibri ja unbedingt einmal die alte Heimat zeigen – Afrika.